Dom und Severi - Erfurt
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Zonta sagt Nein zu Gewalt gegen Frauen - Aktionstag am 25. November 2023

Der Zontaclub Erfurt engagiert sich schon seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadtverwaltung, den Soroptimisten und der "Brennessel" im Rahmen eines Aktionstages, um auf dieses Thema aufmerksam zu machen. Schon vorab ein herzliches Dankeschön an alle MitstreiterInnen für Euer Engagement bei der Vorbereitung!

Samstag, 25.11.2023 bis Sonntag, 10.12.2023
Fischmarkt

4 Bilder
20231124 135929, Foto: Zontaclub Erfurt

Hinweis:

ZONTA Erfurt SAYS NO - gemeinsam gegen Gewalt an Frauen und Mädchen


Der Zonta Club Erfurt beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder aktiv an vielfältigen Aktionen der internationalen Kampagne ZONTA SAYS NO für eine Zukunft ohne Gewalt gegen Frauen - symbolisiert durch die Farbe Orange. Die insgesamt 16 Aktionstage stehen, jeweils vom 25. November bis zum 10. Dezember, unter dem Motto „Orange the world“.

Ziel ist, auf das Thema aufmerksam zu machen und über die vielfältigen Hilfsangebote zu informieren. Noch immer wird Gewalt gegen Frauen als Randphänomen verharmlost. Dabei stammen die Täter aus allen gesellschaftlichen Kreisen und Bildungsschichten. Allein in Thüringen endete die Gewalt ihres (Ex-)Partners im Vorjahr für drei Frauen tödlich. Die Anzahl der Fälle von Gewalt in Partnerschaften stieg im Jahr 2022 um sieben Prozent. Zu 80 Prozent sind Frauen die Opfer.

Der Zonta Club Erfurt steht an der Seite der Betroffenen und macht sich stark für ihren Schutz. So weisen Banner mit der Aufschrift „Nein zu Gewalt gegen Frauen!“, die der Club in den letzten Tagen an verschiedenen Stellen in der Stadt platziert hat, auf das Thema hin.

Auch am 25. November 2023, dem internationalen Tag zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen, war der Zonta Club Erfurt mit Gleichgesinnten auf dem Fischmarkt, um gemeinsam ein Zeichen gegen Gewalt zu setzen.

Darüber hinaus unterstützt der Zonta Club Erfurt erneut das Projekt ORANGE der Bewährungs – und Straffälligenhilfe Thüringen e.V. (BSH) durch eine finanzielle Spende, ein Unterstützungs- und Beratungsangebot für Menschen, die bereits gewalttätig geworden sind und dies künftig verhindern wollen. Das Projekt ermöglicht es Betroffenen, sich im Rahmen von Einzelgesprächen oder eines sozialen Gruppenprogramms mit dem Thema Gewalt auseinanderzusetzen und künftig Verantwortung für ihre Handlungen zu übernehmen sowie Konfliktlösungsstrategien zu erlernen.

Die Zonta-Bewegung ist eine bunte Gemeinschaft von Frauen, die international und national tätig ist. Sie ist überparteilich und überkonfessionell.
Die Mitglieder der Zonta Clubs kommen aus unterschiedlichen Berufsgruppen. Über den eigenen beruflichen Horizont zu schauen und Einblicke in andere Berufe zu bekommen, fördert das Verständnis füreinander sowie ein gewinnbringendes Miteinander. Grundgedanke des Frauennetzwerks ist, benachteiligte Frauen zu unterstützen, begabte Frauen zu fördern und für die Rechte von Frauen einzutreten. Dazu tragen alle Mitglieder mit ihrem Engagement, ihrem Können, ihrem Wissen, ihren Verbindungen und - soweit möglich - finanziellen Mitteln gezielt bei, seit 2011 auch in Erfurt.
Der Name ZONTA ist auf die Symbolsprache der Sioux Indianer zurückzuführen und bedeutet Licht, Zusammenhalt, Gemeinsam- und Vertrauenswürdigkeit.

www. zontaclub-erfurt.de

Hilfsangebote in und um Erfurt:


Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen Tel. 116016
Gewaltkonfliktberatungsstelle ERFURT Tel. 0151 20 68 21 38 / 0162 78 48 08 8
Frauenhaus Tel. 0361/7462145
Interventionsstelle häusliche Gewalt Tel. 0361/5416868
Zentrum gegen Gewalt an Frauen Tel. 0361/5656510
FrauenZentrum Erfurt Tel. 0361/2251473
Täterarbeit Erfurt Tel. 0361/2113437

Diese Seite teilen