Augustinerkloster
Zurück zur Website: Klick auf's Bild

Über Zonta International

1919 ist nicht nur in der deutschen Geschichte von epochaler Bedeutung.

1919 ging es mit Zonta (International) überhaupt erst los, als in Buffalo, N.Y., unter der Führung von Marian de Forest der erste Zonta-Club ins Leben gerufen wurde.


Die Grundidee, dass Frauen, die als Berufstätige Emanzipation im Alltag vorleben, sich zusammenschließen, um die vielfältigen Anliegen der Frauenbewegung friedlich und nachhaltig in die Gesellschaft zu tragen, traf einen Nerv der Zeit. Weitere Clubs entstanden in den USA und in Kanada, bereits 1930 wurde in Wien der erste euro-päische Club gegründet, 1931 folgte in Hamburg die Gründung des ersten Clubs in Deutschland.

Heute gibt es knapp 30.000 Zontians in 66 Ländern. Der Hauptzweck des internationalen Frauennetzwerks besteht auch heute noch darin, die Lebensbe-dingungen von nicht privilegierten Mädchen und Frauen deutlich zu verbessern und ihre Rechte zu sichern. In Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen kümmert sich Zonta International an vielen Brennpunkten rund um den Globus um die Bedürfnisse von Mädchen und Frauen, die von Krisen, Kriegen und Krankheiten bekanntlich besonders hart getroffen sind.

Wer es genauer wissen will, findet hier mehr dazu: https://www.zonta.org/